Daten und Fakten zum LIFE+-Projekt Rheinauen bei Rastatt

Größe
  • ca. 4.000 ha
Laufzeit
  • 2011 - 2015
Projektvolumen
  • rd. 9,4 Mio. EUR (davon 50 % EU-Kofinanzierung)
Projektträger:
  • Regierungspräsidium Karlsruhe
Projektpartner:
Kreise:
  • Landkreis Rastatt, Stadtkreis Baden-Baden
Schutzgebiete: 
  • Teile des FFH-Gebiets DE 7015-341 „Rheinniederung zwischen Wintersdorf und Karlsruhe"
  • Teile des Vogelschutzgebiets DE 7015-441 „Rheinniederung Elchesheim – Karlsruhe“
  • Teile des Vogelschutzgebiets DE 7114-441 „Rheinniederung von der Rench- bis zur Murgmündung“
  • Ramsar-Gebiet „Oberrhein - Rhin supérieur"
  • Naturschutzgebiet „Auenwälder und Feuchtwiesen westlich von Ötigheim“ (Steckbrief, Faltblatt)
  • Naturschutzgebiet „Auer Köpfle - Illinger Altrhein - Motherner Wörth“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Bremengrund“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Rastatter Bruch“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Rastatter Rheinaue“ (Steckbrief, Faltblatt)
  • Naturschutzgebiet „Rastatter Ried“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Rheinniederung zwischen Au am Rhein, Durmersheim und Rheinstetten“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Rottlichwald“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Seitel“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Silberweidenwald Steinmauern“ (Steckbrief)
  • Naturschutzgebiet „Tieflach und Eichenlach“        (Steckbrief)

Wollen Sie mehr über die einzelnen Schutzgebiete wissen?

Dann klicken Sie auf „Steckbrief“ oder „Faltblatt“, um weitere Informationen und Bilder aus dem Schutzgebietskataster der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) einzusehen. Das gesamte Kataster der LUBW finden Sie hier.